RSS

Der kleine Wichtel

23 Dez

Der kleine Wichtel

Der kleine Wichtel war schon alt, sehr alt und er hatte schon viele Weihnachten erlebt. Früher, als er noch jung war, ist er oft in der Adventszeit in das Dorf gegangen und überraschte die Menschen mit kleinen Geschenken. Er war lange nicht mehr im Dorf gewesen. Aber in diesem Jahr wollte der kleine Wichtel wieder einmal die Menschen besuchen. So machte er sich schließlich auf den Weg, setzte sich vor das große Kaufhaus der nahegelegenen Stadt und beobachtete still und leise das rege Treiben der vorbei eilenden Menschen. Die Menschen suchten Geschenke für ihre Familien und Freunde. Die meisten Menschen kamen gerade von der Arbeit und hetzten eilig durch die Straßen.

Die Gedanken des kleinen Wichtels wanderten zurück zu jener Zeit, wo es noch keine elektrischen Weihnachtsbeleuchtungen gab und er überlegte, ob die Menschen damals auch schon mit vollen Tüten durch die Straßen geeilt sind?

Nun, die Zeiten ändern sich, dachte der kleine Wichtel und schlich unbemerkt aus der überfüllten Stadt hinaus, zu dem alten Dorf, wo er früher immer gerne gewesen ist. Er hatte genug von hetzenden Menschen, die scheinbar keine Zeit hatten. Ist die Adventszeit nicht eine ruhige und besinnliche Zeit?

So kam er an das alte Haus in dem schon viele Menschen gewohnt hatten. Früher war dieses Haus sein Lieblingshaus gewesen. Früher, als es noch kein elektrisches Licht gab und die Menschen ihr Haus mit Kerzen erleuchteten. Er erinnerte sich, dass sie auch keine Heizung hatten und die Menschen Holz ins Haus schafften, um es warmzuhalten. Er sah damals während der Adventszeit immer wieder durch das Fenster und beobachtete jedes Jahr dasselbe. An manchen Abenden sah er die Mutter und Großmutter Plätzchen backen. Der Duft strömte durch das ganze Haus und drang sogar zu ihm nach draußen.

Der Vater und der Großvater machten sich auf, um im Wald einen Weihnachtsbaum zu schlagen und ihn mühevoll nach Hause zu bringen. Es war kalt und sie freuten sich beim Heimkommen auf den warmen Tee, den die Mutter gekocht hatte. Oftmals saßen die Menschen zusammen, um gemeinsam zu singen und der Großvater erzählte den Kindern spannende Geschichten. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis die Großmutter auf den Speicher stieg, um die Weihnachtskiste zu holen, denn das tat sie immer erst kurz vor Weihnachten. In dieser Kiste gab es viel zu entdecken. Sterne aus Stroh, Kerzen, Engel mit goldenem Haar und viele andere kostbare Dinge.

Aber das war schon lange her und es war eine andere Zeit. Eine Zeit des gemeinsamen Tuns, eine Zeit miteinander, eine Zeit füreinander. Von seinen Gedanken noch ganz benebelt, sah der kleine Wichtel auch heute durch das Fenster des alten Hauses und entdeckte die Familie, wie sie gemeinsam um den Adventskranz saß und der Vater den Kindern eine Geschichte vorlas. Nanu, dachte der kleine Wichtel, eine Familie, die nicht durch die Straßen hetzt. Menschen die Zeit miteinander verbringen und die ihr Haus mit Kerzen erleuchten. Ja, heute ist eine andere Zeit, aber auch heute finden Menschen wieder füreinander Zeit. Dem kleinen Wichtel wurde es ganz warm ums Herz und er schlich leise und unbemerkt dorthin, woher er gekommen war. (Verfasser unbekannt)

Heute einen schönen 4.Advent.

Ein gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich Euch, genießt die Zeit mit Euren Lieben, nichts muß perfekt sein, schön soll es sein.

20181220_155636

 

Advertisements
 
13 Kommentare

Verfasst von - 23. Dezember 2018 in Allgemein

 

13 Antworten zu “Der kleine Wichtel

  1. ronnytauchenmitBella

    23. Dezember 2018 at 15:37

    hmm
    ich glaub der wohnt unter unserer laube
    also der herr wichtel
    soll er doch
    er stört uns ja nich 🙂
    kerzenlicht und feuerschein
    den ronny nur für mich allein
    sooo
    soll meine fünfte weihnacht sein 🙂
    gruß bella 🙂

    Gefällt mir

     
  2. Struppi-2009

    23. Dezember 2018 at 17:21

    Eine sehr schöne Geschichte vom Wichtel. Darin erkennt man die Zeit wie sie sich verändert.
    Dein Weihnachtsbaum steht schon im Wohnzimmer in voller Pracht der Euch in nächster Zeit jeden Tag erfreut.
    Frohe Weihnachten wünsche ich Euch.
    Lieben Gruß Traudl

    Gefällt mir

     
  3. Lederstrumpf

    23. Dezember 2018 at 17:53

    … sehr schön Biene.
    Wir wünschen euch auch schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.
    Liebe Grüße
    Siegfried und Familie

    Gefällt mir

     
    • lesenbiene

      23. Dezember 2018 at 18:35

      Danke Siegfried, auch Dir und Deinen Lieben ein schönes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute fürs neue Jahr.

      LG Biene

      Gefällt 1 Person

       
  4. Berta

    23. Dezember 2018 at 18:05

    Habt eine schöne Zeit miteinander! ♥

    Gefällt mir

     
  5. sigurd6

    23. Dezember 2018 at 18:16

    Wunderschöne Weihnachtstage wünsche ich Euch.

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
CoronaCursa

Meine Gedankenwelt

ballblog

Der Ball rollt, dieser Blog begleitet ihn. Rund, aber auch mit Ecken und Kanten. Mal sportlich, mal hinter den Kulissen, mal aus eigenen Erinnerungen. Und vielleicht spielen wir uns hier auch den einen oder anderen Ball zu?

Brathahns Sicht der Dinge

Eines stand immer fest: Ich will nie bloggen. Was aus dem Vorsatz geworden ist, sieht man hier.

annsworld1987

Willkommen in meiner Welt

ditschisblog.wordpress.com/

„Das Gestern ist Geschichte, das Morgen ist ein Rätsel, das Heute ist ein Geschenk…“

wir waren alle mal bei blog.de

...der ganz normale Wahnsinn...

keinbisschenleiseblog

keinbisschenleise2.0 ....einfach die Fortsetzung des alten Blogs

keinbisschenleise

Wenn man sein Leben in Drittel einteilt, dann befinde ich mich grad im letzten.....bin Rentnerin und ganz sicher, kein bisschen leiser als früher !!!

baronesslesen

Bücher als Entdeckungsreise in eine andere Welt. Meine Leidenschaft ist Lesen. Ich teile euch einfach meine Betrachtungsweise darüber mit. Das sind keine gekauften Rezensionen, sondern meine eigene Meinung. Dies ist keine Werbung, sondern einfach Lesespaß!

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an.

RuhrPottPerle

Pottgeschichten - weil Zuhause halt am Schönsten is

sigurd6

Ich vertrete eine Meinung, die nicht immer die der Mehrheit sein muss. Sollte meine Meinung mit anderen übereinstimmen ist es auch gut. Ich blogge zum Spaß und nicht um die Welt zu verändern.

Ich bins g - für alle

Ich bin Ich und das ist gut so

halidohopi

wir hamburger sind garnicht so kalt---wir sind cool....

Gabryon's Blog

Die Zeit vollendet dich...

regina-g.de

Mein Leben auf einer Insel

Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

%d Bloggern gefällt das: